Aktuelles Detail

Welche Farbe hat das Ei?

Darf's ein bisschen grüner sein?

Hühnerhaltung wird im Rahmen des so genannten City Farmings immer beliebter. Dabei geht es den Hühnerhaltern weniger um den Fleischertrag, als vielmehr um die üppige "Eierernte". Um die 320 Eier legt ein auf Legeleistung gezüchtetes Hybrid-Legehuhn. Nur etwa die Hälfte Eierertrag gibt es demgegenüber von der Rasse "Welsumer", die hingegen für ihre Winterfestigkeit berühmt sind. Welche Farbe die Eierschale einer Hühnerrasse hat, lässt sich zumeist an der Ohrscheibe der Tier erkennen, seitlich am Kopf: Ist sie rot, sind die Eierschalen braun. Befindet sich dort hingegen ein weißer Tupfer, sind die Eierschalen weiß. Immer beliebter werden so genannte "Grünleger" (z.B. die Rasse Araucana), deren Eierschalen lindgrün ausgefärbt sind.

© sagaflor AG  2019

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK