Aktuelles Detail

Wenn Meisen nicht in Gärten speisen

Der Klimawandel lässt grüßen:

Die Tatsache, dass im zurückliegenden Winter weniger Gartenvögeln an den Futterplätzen erschienen sind fußt unter anderem darauf, dass 2016 ein so starkes Buchenmastjahr wie seit dreißig Jahren nicht dagewesen war. Kohlmeisen, Blaumeisen, Kleiber, Buntspechte - viele derjenigen Gartenvögel die auch die Samen der Buchen fressen, haben sich, wo sich das anbot, denn auch in die Wälder begeben und dort ein Schlaraffenland vorgefunden. Das belegt einmal mehr, was Ornithologen längst herausgefunden haben: Ganzjahresfütterung für Vögel ist angesichts der schwindenden natürlichen Insektennahrung wichtig für Gartenvögel. Das förderliche Zufüttern aus Menschenhand wird von den Flattermännern gerne als Ergänzung ihrer natürlichen Nahrung angenommen, unterbindet aber nicht den angeborenen Jagdtrieb der Tiere, eigenständig auf Futtersuche zu gehen.

© sagaflor AG  2020

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK